Wählen

Behandlung bei Kindern und Jugendlichen

Ganz allgemein gibt es zwei verschiedene Behandlungsmethoden: festsitzend und herausnehmbar. Bei der festsitzenden Behandlung wird die Zahnspange (besser: die Brackets) fest auf die Zähne geklebt und wirkt so 24 Stunden am Tag. Die herausnehmbare Spange bleibt dagegen nicht immer im Mund und wird zum Beispiel während des Essens oder beim Sport nicht getragen.

In vielen Fällen kombiniert der Kieferorthopäde diese beiden Methoden. Darüber hinaus kann bei schwierigen und komplizierten Fehlstellungen ein chirurgischer Eingriff oder die Entfernung von Zähnen erforderlich sein.

Die geplanten Maßnahmen werden nach Auswertung der Anfangsbefunde und -unterlagen in einem ausführlichen Gespräch zwischen Patient und/oder Patienteneltern und dem behandelnden Kieferorthopäden erläutert und besprochen.